Trauer mit mir


Neue Impulspost der Landeskirche in Hessen und Nassau (EKHN)

Der beste Freund hat seine Tochter durch einen Unfall verloren, die Kollegin ihren Mann nach langer Krankheit: Wie begegnet man jemandem, der um einen geliebten Menschen trauert? Anteilnahme hilft den Trauernden dabei, den Verlust leichter zu ertragen. Aber wie verhält man sich richtig? Wenn in Familie oder im Freundeskreis ein Trauerfall eintritt, wissen viele nicht, wie sie reagieren sollen, was sie sagen oder wie sie helfen können. Aus Angst, etwas falsch zu machen oder aus dem Gefühl, mit der Trauer überfordert zu sein, ziehen sie sich lieber zurück. Die Trauernden fühlen sich allein gelassen, statt die dringend benötigte Unterstützung zu erfahren.

 

Die Aktion der Landeskirche in Hessen und Nassau (EKHN) möchte sowohl Trauernde als auch Tröstende dabei unterstützen, nicht sprachlos zu werden. Viele Impulse können Sie auf der dazugehörigen Homepage finden:

Trauer mit mir